Dienstag, 13. August 2013

Geschmortes Rind mit Pfifferlingen

 
Für 3 Personen


Der Braten
1 Kilogramm
Rind Bratenfleisch
frisch
2
Zwiebeln gehackt
2
Knoblauchzehen
1
Rispen-Tomaten
0.125 Liter
Rotwein
0,125 Liter
Wasser
1
Lorbeerblatt
5
Pfefferkörner schwarz
5
Pimentkörner
Salz
Pfeffer aus der Mühle
schwarz
1/2 Becher
Crème fraîche
2 Teelöffel
Mehl
2 Esslöffel
Butter
½  Bund
Petersilie glatt gehackt
Die Pfifferlinge
400 Gramm
Pfifferlinge frisch
1 Esslöffel
Speck gewürfelt
1 grosse
Zwiebel gehackt
1 Esslöffel
Butter
1 Bund
Petersilie glatt gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
schwarz
 


Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und einer gepressten Knoblauchzehe einreiben. In einer hohen Schmorpfanne o. Topf Butter erhitzen. Den Braten darin rundherum braun anbraten. Dann Zwiebeln, 1 gehackte Knoblauchzehe und geschnittene Tomate mit anbraten. Mit einem Gemisch aus Wasser und Rotwein ablöschen. Dann kommen noch Lorbeer, Pfefferkörner und Piment dazu. Mit geschlossenem Deckel ca. 2,5-3 Std. auf kleinster Stufe schmoren lassen. Runtergeschmorte Flüssigkeit zwischendurch immer wieder auffüllen.



Zum Schluss Braten warm stellen. Die Zutaten in der Soße pürieren und evtl. mit in etwas Wasser glattgerührtem Mehl binden. Creme fraîche und Petersilie unterziehen und noch einmal gut abschmecken.


Die Pfifferlinge putzen. Abgeschnittene Enden und sonstiges kleines Gebrösel davon trockne ich in der Sonne. Dient als Geschmack für Soßen. Butter in einem Topf erhitzen und Speck sowie Zwiebeln darin anbraten. Pilze zugeben und mit durchbraten. Mit wenig Salz aber viel Pfeffer würzen. Mit geschlossenem Deckel bei Nachhitze garziehen lassen. Zum Schluss viel Petersilie untermengen.


Zu allem gab es Salzkartoffeln. Guten Appetit.



Montag, 12. August 2013

Rezept: Dicke Rippen aus dem Ofen mit geschmortem Wirsing


Für 3 Personen

Für die Rippchen

1 kg                       Dicke Rippe
2 grosse               Zwiebeln gehackt
2                            Rispentomaten
1 Teel.                  Kräuter der Provence
1 grosse               Knoblauchzehe gepresst
1 grosse               Knoblauchzehe gehackt
1 kleine                Kartoffel gerieben
2 Essl.                   Butter
                           Salz, Pfeffer aus der Mühle schwarz



Für den Wirsing
½                           Wirsingkohl
50 Gramm           Butter
1 grosse               Zwiebel gehackt
½  Teel.                Kümmel
Etwas                   Muskat frisch gerieben
                             Salz
                             Pfeffer schwarz frisch gemahlen


Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und der geriebenen Knoblauchzehe einreiben.  Butter in einer Bratenpfanne erhitzen und die Rippen darin rundherum braun anbraten. Dann Zwiebeln und kleingeschnittene Tomaten mit durch schwitzen. ¼ Liter Wasser angiessen und die Kräuter zugeben.


 Deckel auf die Pfanne setzen und bei 180° in den Ofen schieben. 90 Min. braten. Dann geriebene Kartoffel zur Bindung der Soße zugeben und nochmal 20 Min. braten.



 

Fleisch aus der Pfanne nehmen und die Zutaten in der Soße mit dem Schneebesen durchschlagen. Noch einmal gut abschmecken.



In der Zwischenzeit den Wirsing putzen. Dann in grosse Stücke schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Kohl darin von allen Seiten etwas braun anbraten. Dabei  mit Salz und Pfeffer  bestreuen. Dann die Zwiebel mit durchschwitzen.  Etwas Muskat drüber reiben und ½ Tasse Wasser angiessen. Mit geschlossenem Deckel 40-45 Min. schmoren.



Hier nun der fertige Teller. Dazu gab es Salzkartoffeln.