Samstag, 30. November 2013

Gemüsepfanne mediterran auf Spaghetti



Für 1 Personen
Mal etwas ohne Fleisch. Vermisst man dabei auch nicht.



1,5

          Paprikaschote grün

0.5 Stück

          Zucchini

1 grosse

          Tomate

1 kleine

          Chilischote fein gehackt

1 grosse

          Knoblauchzehe gehackt

1 Teelöffel

          Basilikum getrocknet

1 Teelöffel

          Oregano getrocknet

          Himalayasalz

0.5 Becher

          Crème fraîche

0.5 Bund

          Petersilie glatt frisch

1 Esslöffel

          Olivenöl nativ

150 Gramm

          Spaghetti


Das geputzte Gemüse in mundgerechte Stückchen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Chili, Knoblauch Paprika und Zucchini darin durchbraten. Ca. 5 Min. Dann Tomate zugeben. Alles mit Salz und den Kräutern ausser Petersilie bestreuen. Gut vermengen und noch kurz auf kleiner Stufe durchziehen lassen.


Zum Schluss Creme fraiche und gehackte Petersilie unterziehen und alles noch einmal gut abschmecken.

Die inzwischen in Salzwasser bissfest gegarten Spaghetti absieben und auf einen Teller geben. Das Gemüse drüber und guten Appetit.



Freitag, 29. November 2013

Hackfleischpfanne etwas exotisch auf Curry-Reis


Für 2 Personen


Das Fleisch
300 Gramm
          Hühnchenhack
1
          Zwiebel gehackt
1 grosse
          Knoblauchzehe gehackt
0.5 Teelöffel
          Kreuzkümmel gemahlen
0.5 Teelöffel
          Ingwer getrocknet
0.5 Teelöffel
          Tandoori Masala
2 Prisen
          Muskatnuss frisch gerieben
1
          Rispen-Tomate
2 Esslöffel
          Sauerrahm
          Himalaya-Salz
          Pfeffer aus der Mühle weiß
2 Esslöffel
          Sonnenblumenöl
Der Reis
200 Gramm
          Langkornreis
1 Esslöffel
          Curry Goa, Gewürz zum mörsern
50 Gramm
          Butter
          Pfeffer aus der Mühle weiß

 1 Prise
                   Safran gemahlen

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Hackfleisch zugeben und zerkrümeln. Mit den Gewürzen vermengen und gut durchbraten. Dann noch die gewürfelte Tomate mit durchziehen lassen. Zum Schluss den Sauerrahm untermengen und alles noch einmal gut abschmecken.





Den Reis in Salzwasser garen und absieben. Wieder in den heissen Topf geben. Mit Butter und Curry und Safran vermengen. Noch einmal gut mit weissem Pfeffer abschmecken.

Reis dann auf Teller geben und obenauf das Hackfleisch. Dazu passt ein frischer Salat. Guten Appetit.

Donnerstag, 28. November 2013

Omelette mit Spinat und Camembert




Für 2 Personen
Das Omelette
Pro Person
2
          Eier Freiland
4 Esslöffel
          Milch
          Lauch von einer Frühlingszwiebel
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz
2 Esslöffel
          Butter
Der Spinat
2
          Frühlingszwiebeln frisch geschnitten
1 Esslöffel
          Butter
200 Gramm
          Spinat
          Salz
          Cayennepfeffer
          Muskatnuss frisch gerieben
Extra
1 Ecke
          Camembert
Die Eier mit Milch, Salz, Pfeffer und geschnittenem Lauch in 2 Tassen verquirlen. Butter in zwei beschichteten Pfannen erhitzen und die Eier reingeben. Zerfliessen lassen und unter ruckeln auf grosser Stufe kurz braten. Schauen, ob die Omelette von aussen braun sind.
 

Schon vorher den Spinat zubereiten. Ich hatte entnehmbare Stückchen. Butter erhitzen und darin das weisse der Frühlingszwiebeln anschwitzen. Spinat zugeben und darin auftauen lassen. Geht ganz schnell. Dann würzen mit Salz, Cayenne und Muskat. Etwas ziehen lassen.

Spinat dann auf eine Hälfte vom Omelette verteilen. Darüber Scheibchen vom Camembert legen. Andere Omelette-Seite drüber klappen und alles auf minimalster Stufe ziehen lassen, bis der Käse anfängt zu zerlaufen. Dann servieren. Als Beilage eignet sich frischer Salat und Baguette. Guten Appetit.





Mittwoch, 27. November 2013

Seelachsfilet nach Art Cordon Bleu mit Paprika-Soße



Für 3 Personen

Der Fisch
6 Scheiben
          Seelachs Filet
3 Scheiben
          Kochschinken
3 Scheiben
          Schnittkäse halbfest
3
          Eier Freiland
          Semmelbrösel
2 Esslöffel
          Butter
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz
Die Soße
3
          Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
1 grosse
          Knoblauchzehen gehackt
3
          Frühlingszwiebeln
1
          Chilischote fein gehackt
1 Teelöffel
          Thymian frisch gehackt
1 Teelöffel
          Petersilie frisch gehackt
1 Teelöffel
          Schnittlauch frisch gehackt
1 Teelöffel
          Liebstöckel frisch geschnitten
0.25 Liter
          Bio-Gemüsebrühe
1 Esslöffel
          Crème fraîche
1 kleine
          Kartoffel geschält
          Salz
1 Esslöffel
          Butter


Für den Fisch drei Filets auf einen Teller legen. Darauf kommt Schinken und Käse. Dann noch eine Scheibe Filet drauf legen. Mit Spiessen zusammenhalten. Nun die Fische salzen und pfeffern.

 
 
 
Eier verschlagen und Semmelbrösel, Menge nach eigenem Ermessen ausbreiten. Die Filets mehrmals abwechselnd in Ei und Semmelbrösel wälzen. Butter in einer Pfanne erhitzen alles von beiden Seiten braun braten. Jede Seite ca. 5 Min. Herd ausmachen und alles noch einen Moment ziehen lassen.

 
Für die Soße Paprika putzen und in Streifen schneiden. Butter in einem Topf zerlassen. Geschnittene Frühlingszwiebeln, gehackten Knoblauch und Chili darin anschwitzen. Paprika zugeben und alles kurz durchbraten. Mit Salz bestreuen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Gehackten Thymian, Liebstöckel und fein geriebene Kartoffel zugeben. Alles 10 Min. köcheln lassen.
Dann gehackte Petersilie und Schnittlauch einstreuen. Creme fraîche unterziehen und alles mit Salz gut abschmecken

 

Zum Schluss mit dem Fisch servieren. Dazu gab es bei uns Salzkartoffeln. Guten Appetit

Dienstag, 26. November 2013

Rosenkohlpfanne mit Parmaschinken


Für 2 Personen

400 Gramm
          Rosenkohl frisch
1 grosse
          Kartoffel geschält frisch
1 grosse
          Zwiebel gehackt
1
          Chilischote fein gehackt
1 grosse
          Tomaten frisch
3 Scheiben
          Parmaschinken
3 Scheiben
          Käse würzig zum überbacken
2 Prisen
          Muskatnuss frisch gerieben
1 Teelöffel
          Kräuter der Provence
1 Esslöffel
          Butter
100 Milliliter
          Fleischbrühe
          Kräutersalz
          Cayennepfeffer


Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und rote Chili darin anschwitzen. Geputzten Rosenkohl und in Scheibchen geschnittene Kartoffel zugeben und alles zusammen anbraten. Mit wenig Muskat und Salz würzen. Fleischbrühe, ich nehme selbstgemachte, angiessen und den Rosenkohl mit Kartoffeln ca. 15 Min. bei geschlossenem Deckel auf kleinster Stufe schmoren lassen. Dann ist die Fleischbrühe eingezogen.


Nun kommen Tomatenscheiben auf den Rosenkohl. Mit etwas Kräuter der Provence bestreuen. Darauf nun noch den Schinken und Käse legen. Ziehen lassen, bis der Käse zerlaufen ist. Mit Cayenne bestreut servieren. Guten Appetit.


Samstag, 23. November 2013

Geräucherte Forelle würzig gebraten auf Pasta



Für 2 Personen

200 Gramm
          Forelle geräuchert
1 grosse
          Zwiebel und Knoblauchzehe gewürfelt
1 Esslöffel
          Schinkenspeck
2
          Tomaten
1
          Chilischote fein gehackt
1 Teelöffel
          Kräutermischung für Fisch getrocknet
0.5 Becher
          Crème fraîche
0.5 Bund
          Schnittlauch frisch
          Petersilie gehackt
          Schafkäse
1 Esslöffel
          Olivenöl nativ
200 Gramm
          Eiernudeln

Schinkenspeck kleingeschnitten in einer Pfanne mit Öl anbraten. Zwiebeln, rote Chili und gewürfelte Tomaten zugeben. Alles noch einmal gut durchbraten.

 
Nun in Stückchen geschnittene Forelle, Creme fraiche und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch zugeben. Fischkräuter drauf streuen. Salz ist nicht nötig. Speck und Fisch geben genug ab. Alles gut vermengen und auf kleiner Stufe ca. 5 Min. durchziehen lassen.


Die inzwischen bissfest gekochten Nudeln nach Wahl, ich hatte Saucelli, absieben und auf Teller geben. Fischzubereitung obenauf. Mit zerbröckeltem Schafkäse und gehackter Petersilie bestreuen. Guten Appetit.