Sonntag, 29. Dezember 2013

Hackbraten mit Rosenkohl gefüllt






Für 3 Personen




Der Hackbraten
1000 Gramm
          Hackfleisch gemischt
1
          Brötchen alt
2
          Eier Freiland
1 grosse
          Zwiebel gewürfelt


2
          Knoblauchzehen gehackt
2 Teelöffel
          Senf extra scharf

          Muskatnuss frisch gerieben

          Salz
1 Bund
          Petersilie glatt gehackt
1000 Gramm
          Rosenkohl frisch oder TK
3 Esslöffel
          Semmelbrösel
5 Esslöffel               Butter
Zubereitung mit Soße


2
          Zwiebel gewürfelt
1 grosse
          Rispen-Tomate

          Muskatnuss frisch gerieben

          Salz

          Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Esslöffel
          Crème fraîche mit Kräutern
0.25 Liter
          Wasser




Das Brötchen einweichen. Dann in eine Schüssel reinpflücken. Alle Zutaten ausser Butter zugeben und gut verkneten. Kräftig abschmecken mit dem Salz und Pfeffer.

In der Schüssel ausbreiten. Auf einer Seite soviel geputzte Rosenkohlröschen auflegen, wie passen. Die andere Seite drüberklappen und alles zu einem Laib formen. Diesen in Semmelbrösel wälzen. Restlichen Rosenkohl wie gewohnt kochen und mit in 3 Esslöffel Butter gebratenen Semmelbröseln übergossen als Beilage reichen.



2 Esslöffel Butter in einem Schmortopf oder hohen Pfanne erhitzen. Hackbraten darin von einer Seite anbraten anbraten. Zwiebeln und Tomate kurz mitbraten. Etwas Öl auf die Oberseite träufeln. Dann mit Wasser ablöschen. Deckel auflegen und im Ofen bei 150° 120 Min. schmoren. Dann ist die Oberseite auch braun genug. Runtergeschmorte Flüssigkeit zwischendurch wieder auffüllen.



Zum Schluss Hackbraten aus der Soße nehmen. Warm stellen. Die Zutaten in der Sosse gut durchpürieren, Creme fraîche unterziehen und noch einmal gut mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann geschnittenen Braten, Soße, Rosenkohl und dazu Salzkartoffeln servieren.
Guten Appetit


Samstag, 28. Dezember 2013

Muttis knuspriger Schweinebraten





Für 3 Personen



1 Kilogramm
          Schweinebraten mit Schwarte
2
          Zwiebeln gehackt
1 Bund
          Suppengrün frisch
1
          Rispen-Tomate
1
          Knoblauchzehen gehackt
1
          Lorbeerblatt

          Salz

          Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Teelöffel
          Kümmel
1
          Kartoffel geschält frisch
1 Esslöffel
          Crème fraîche

          Bier
2 Tassen
          Wasser



Die Schwarte vom Fleisch quadratisch einschneiden. Dann alles ringsherum salzen und pfeffern. In einen Bräter legen. Ringsherum das geputzte Gemüse vom Suppengrün, Zwiebel, Knoblauch und Tomate. Suppengemüse kann gleich mit rein. Dient nur zum Geschmack der Soße. Dann kommt noch Lorbeer und Kümmel dazu. Das Wasser angiessen und den Deckel auf den Bräter geben.

Bei 180° im Ofen ca. 80 Min. braten. Dann den Deckel abnehmen und die Schwarte noch schön krusten lassen. Zwischendurch immer mit etwas Bier begiessen. Dauert ca. 25 Min. Sieht man dann schon. Die inzwischen geriebene Kartoffel zur späteren Bindung der Soße mit zugeben.


Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen. Kurz warm stellen. Gemüse in der Soße ordentlich durch pürieren und alles noch einmal gut abschmecken. Dann Creme fraîche unterziehen.

Den Braten nun mit Salzkartoffeln und Rotkohl servieren.
Guten Appetit.