Donnerstag, 30. Januar 2014

Omelette mit Thunfisch und Käse


Für 1 Person

2
          Eier Freiland
3 Esslöffel
          Milch fettarm
0.5 Bund
          Petersilie gehackt
0.5 Bund
          Schnittlauch frisch gehackt
0.5 Bund
          Thymian frisch gehackt
          Kräutersalz
          Cayennepfeffer
1 Dose
          Thunfisch in Öl abgetropft
1 kleine
          Knoblauchzehen gepresst
1
          Rispen-Tomaten
2 Scheiben
          Käse nach Belieben
1 Teelöffel
          Butter


Die Eier mit Milch verquirlen. Kräuter, Salz und Cayenne, ich nehme eigenen aus meinem KB, zugeben. Alles vermengen und abschmecken. Abgetropften Thunfisch mit Knobi und Cayenne vermengen. Tomate in Scheibchen schneiden und mit etwas Kräutersalz bestreuen.
Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Eier reingiessen und auf mittlerer Stufe unter ruckeln der Pfanne zu einem Omelette stocken lassen. Dann auf eine Hälfte Thunfisch geben. Tomaten drüber und zu Schluss den Käse. Das ist ein würziger Käse zum schmelzen geeignet.


 



Nun die andere Hälfte des Omelette drüber klappen und alles auf kleinster Stufe ca. 5 Min. ziehen lassen. Dann ist der Thunfisch erwärmt und der Käse geschmolzen.

 


Omelette auf einen Teller gleiten lassen. Wer nicht so viel isst, kann es auch in zwei Portionen teilen. Dazu Gemüse nach Wahl oder Salat reichen.

Garnelen mit Mie-Nudeln asiatisch angehaucht


Für 1 Person

100 Gramm
          Garnelen gegart
1
          Mohrrübe frisch
0.5 Stück
          Porree frisch
1 Scheibe
          Sellerie frisch
2
          Knoblauchzehen gehackt
2 Esslöffel
          Sojasoße dunkel
1 Teelöffel
          Zitronengras gemahlen
2 Teelöffel
          Sambal Oelek ( mein selbst gemachtes)
0.5 Teelöffel
          Koriander gemahlen
1 Esslöffel
          Sonnenblumenöl
100 Gramm
          Mie-Nudeln
          Himalayasalz


Die Garnelen abgiessen und abtropfen lassen. Das Gemüse beliebig klein schneiden. Öl in einer Wokpfanne erhitzen. Gemüse und Knoblauch darin anbraten. Dann die Garnelen zugeben und kurz mit durchschwitzen. Nun alles abschmecken mit den Gewürzen, Sojasoße, Sambal und evtl. etwas Salz.

 



Die inzwischen in Salzwasser bissfest gegarten Nudeln absieben und abtropfen lassen. Dann mit der Gemüse-Garnelenmischung vermengen und auf einen Teller geben. Guten Appetit.

 

Montag, 27. Januar 2014

Hühnerfrikassee Berliner Art


Für 4 Personen


1 Stück
          Poularde frisch
250 Gramm
          Hackfleisch gemischt
1 Stück
          Eier Freiland
250 Gramm
          Champignons frisch
1 Bund
          Suppengrün frisch
5 Stück
          Zwiebeln frisch
500 Gramm
          Spargelstangen weiß
50 Gramm
          Butter
2 Esslöffel
          Mehl
1 Bund
          Petersilie glatt frisch
          Muskatnuss frisch gerieben
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz
2 Esslöffel
          Kapern


Das Hühnchen mit 3 gehackten Zwiebeln in einen Topf geben. Salz, Pfeffer nach Geschmack und Wasser zufügen, dass das Hühnchen bedeckt ist. Mit geschlossenem Deckel 30 Min. köcheln lassen. Dann das geputzte und kleingeschnittene Gemüse vom Suppengrün zugeben. Nochmals 30 Min. köcheln.
 
Inzwischen Spargel schälen und in Abschnitte schneiden. Das Hackfleisch mit Ei, 1 gewürfelten Zwiebel, Salz, Pfeffer und etwas gehackter Petersilie vermengen. Zu kleinen Bällchen formen. Geputzte Champignons in Scheibchen schneiden. Alles zusammen mit einer gehackten Zwiebel und etwas Salzwasser in einem Topf 20 Min. köcheln lassen. Dann absieben und die Brühe aufheben.
 
 


Das fertige Hühnchen aus dem Topf nehmen, von den Knochen lösen und mundgerechte Stückchen schneiden.
 

Nun Butter in einem Topf erhitzen, Mehl zugeben und eine helle Mehlschwitze rühren. Wenn sie schon etwas angebraten riecht, ist sie gut. Nun nach und nach 2 Teile Hühnerbrühe und eine Teil der Hack-Gemüsebrühe einrühren. Immer schön rühren, dass nichts ansetzt.
Die sämige Soße nun abschmecken mit Muskat, Salz und Pfeffer. Ebenfalls die Kapern mit Flüssigkeit zugeben und gehackte Petersilie. Zum Schluss kommt das Hühnerfleisch und das Gemisch aus Hackbällchen, Spargel und Champignons dazu. Alles bei ausgeschaltetem Herd noch etwas ziehen lassen.


Dazu werden bei uns Salzkartoffeln gegessen. Guten Appetit.

Freitag, 10. Januar 2014

Mit cremigen Eismeergarnelen gefüllte Champignons auf Feldsalat



Für 1 Person

Die Champignons
3
          Riesenchampignons
50 Gramm
          Eismeergarnelen in Lake
50 Gramm
          Frischkäse mit Kräutern Rahmstufe
1
          Knoblauchzehen gepresst
          Cayennepfeffer
1 kleine
          Chilischote fein gehackt
0.5 Bund
          Petersilie glatt frisch
1 Scheibe
          Kochschinken
1 Scheibe
          Käse nach Geschmack
1 Esslöffel
          Olivenöl kalt gepresst
Der Salat
1
          Hand voll Feldsalat
1 Teelöffel
          Dunkler Balsamico
1 Esslöffel
          Olivenöl kalt gepresst
1
          Tomate frisch
          Salz

Aus den geputzten Champignons die Stiele entfernen. Frischkäse mit den abgetropften Garnelen, Knoblauch, roter Chili, etwas Cayenne und gehackter Petersilie vermengen. Evtl. noch eine Prise Salz. Muss man abschmecken.
Die Masse in die Champignons füllen. Kochschinken und Käse zerschneiden und auf die gefüllten Champignons legen. Noch mit etwas Cayenne bestreuen. Alles mit etwas Öl beträufeln und in einem Ofen nach Wahl bei 170° 15 Min. überbacken.




Inzwischen den geputzten Salat auf einem Teller auslegen. Öl, Balsamico und etwas Salz vermengen. Über den Salat träufeln. Die fertigen Champignons in der Mitte platzieren. Etwas Bratensaft mit drüber giessen. Ringsherum etwas gewürzte Tomatenscheiben legen.
Dazu passt Baguette oder Brot. Guten Appetit.

Donnerstag, 9. Januar 2014

Bunte Spaghettipfanne in Ei gebettet


Nach einem deftigen Wochenende machte ich mir mal das hier.

Für 1 Person


150 Gramm
          Spaghetti bissfest gegart
0.5 Stück
          Paprikaschote gelb
0.5 Stück
          Paprikaschote grün
0.5 Stück
          Salatgurke
2
          Tomaten frisch
1
          Zwiebel gewürfelt
1
          Knoblauchzehe gehackt
2 Teelöffel
          Thymian frisch gehackt
0.5 Bund
          Petersilie glatt frisch
1
          Chilischote fein gehackt
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz
3
          Eier Freiland
2 Esslöffel
          Olivenöl nativ


Das Gemüse der Art entsprechend putzen und würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Chili und Knoblauch etwas anbraten. Das Gemüse zugeben und mit durchschwitzen.


Salzen, pfeffern und 1 TL Thymian untermengen. Nun die Spaghetti zugeben und alles zusammen noch einmal durchbraten. Gut abschmecken.


Die Eier verquirlen und mit etwas Salz und 1 TL Thymian vermengen. Über die Spaghetti-Gemüsemasse giessen und stocken lassen. Zum Schluss alles mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.
Guten Appetit.





Dienstag, 7. Januar 2014

Scharfe Champignon- Creme auf Spaghetti


Mal etwas vegetarisches ohne Fleisch zu vermissen
Für 2 Personen


250 Gramm
          Champignons frisch
3
          Frühlingszwiebeln frisch
2
          Knoblauchzehen gehackt
1
          Chilischote rot
1 Esslöffel
          Petersilie glatt frisch
1 Teelöffel
          Kräuter der Provence
1 Becher
          Crème fraîche
1 Esslöffel
          Butter
          Schafkäse
250 Gramm
          Spaghetti
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz


Geputzte Champignons klein schneiden. Ebenso Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Chili. Butter in einer Pfanne zerlassen und darin zum Anfang Zwiebeln, Knoblauch und Chili kurz anbraten. Champignons zugeben und alles zusammen durchbraten. Ca. 5-7 Min. Dann salzen und pfeffern.



Nun gehackte Petersilie, Kräuter der Provence und Creme fraîche mit den Pilzen vermengen. Alles noch einmal gut abschmecken. Bei abgeschaltetem Herd noch einen Moment ziehen lassen.


Die inzwischen bissfest gegarten und abgesiebten Spaghetti auf Teller geben. Champignon-Creme drüber und mit gewürfeltem Schafkäse belegen. Guten Appetit.