Sonntag, 9. Juli 2017

Entenbraten


Sommer hin Sommer her. Eine Ente musste her. Der Appetit drauf war sehr gross. Nun aber los

1
          Ente tiefgefroren
2
          Zwiebeln gehackt
1
          Tomate geviertelt
1 kleine
          Kartoffel geschält frisch gerieben
1 Esslöffel
          Thymian getrocknet
          Salz
          Pfeffer aus der Mühle schwarz
400 Milliliter
          Wasser

Die Ente ohne Verpackung einen Tag lang im Kühlschrank auftauen. Sie wog 2200 Gramm. Dann innen und aussen salzen und pfeffern. In eine Bratenpfanne mit Deckel legen. Eine halbe Zwiebel und etwas Thymian in den Innenraum der Ente geben. Restliche Zwiebeln, Tomate, geriebene Kartoffel und Thymian drum herum platzieren.


Wasser angiessen, den Deckel auflegen und auf unterster Schiene im Ofen bei 180° Ober-u. Unterhitze 2 Std. braten. Den Deckel dann abnehmen, die Ente mit etwas kaltem Wasser übergiessen und ohne Deckel noch knusprig bräunen lassen.



Dann aus der Pfanne nehmen und die Soße mit einem Schneebesen gut verschlagen. Noch einmal abschmecken.


Dazu gab es Rotkohl und Salzkartoffeln. Guten Appetit.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen