Montag, 31. Juli 2017

Rindfleisch nach Art Tafelspitz gekocht


Dazu Blumenkohl und selbst gemachte Sauce Hollandaise

Für 4 Personen

Das Fleisch
1 Kilogramm
          Rindersuppenfleisch
1 Bund
          Suppengrün frisch
3 kleine
          Lorbeerblätter
6
          Pimentkörner
6
          Pfefferkörner schwarz
1 grosse
          Zwiebel gehackt
0,5 Bund
          Petersilie gehackt
1 Liter
          Wasser
2 Teelöffel
          Salz
Die Hollandaise
250 Gramm
          Butter
4
          Eigelbe, frische
2 Esslöffel
          Brühe
2 Teelöffel
          Zitronensaft frisch gepresst
          Salz und Pfeffer
          Muskatnuss frisch gerieben
0,5 Bund
          Petersilie gehackt
Der Blumenkohl
1                               Blumenkohl frisch
1                               Zwiebel gehackt
                                 Wasser
                                 Salz

Das Suppengrün putzen und nach Belieben klein schneiden. Zusammen mit der Zwiebel und den Gewürzen in einen Suppentopf geben. Das Fleisch drauf legen und Wasser angiessen. Deckel auflegen und einmal aufkochen. Dann bei kleinster Hitze vom Herd 2 Std. köcheln lassen.



Für die Hollandaise die von den Eiern getrennten Eigelbe, Brühe und Zitronensaft in einen Mixbecher geben. Mit dem Zauberstab schaumig rühren. Die Butter vorher in einem Töpfchen zerlassen. Butter und die anderen Zutaten sollten lauwarm sein, dass die Eigelbe nicht gerinnen. Butter nun nach und nach langsam zugeben und mit dem Pürierstab, auf grosse Stufe gestellt, alles nach und nach hoch ziehen, bis die Sauce cremig ist. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Schluss etwas Petersilie untermengen.





Dann die Sauce in ein Töpfchen geben und auf kleinster Stufe vom Herd noch wieder etwas anwärmen.

Vom Blumenkohl den Strunk mit den Blättern ausschneiden und ihn abspülen. In einen Topf mit der Zwiebel und etwas gesalzenes Wasser nach Geschmack geben. Deckel auflegen und aufkochen. Dann auf kleinster Stufe 20-30 Min. garen. Meiner war gross und brauchte 30 Min. Wasser dann abgiessen und etwas dämpfen wie Kartoffeln.


Zum Schluss geschnittenes Fleisch, Blumenkohl und Sauce Hollandaise mit Salzkartoffeln, die wir hatten auf Teller geben. Guten Appetit


Noch drei Anmerkungen. 1. Das Fleisch habe ich so geschrieben im Titel, weil ich keinen echten Tafelspitz hier bekam. 2. Mit dem Pürierstab bekommt man Hollandaise super hin. Mir war sie früher auf herkömmliche Weise oft misslungen. 3. Statt vorher eine Reduktion für die Sauce zu kochen, nahm ich meine Fleischbrühe. Dort waren auch die Zutaten drin, die man dafür braucht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen